Grundrecht in Gefahr

Im Kabinettsentwurf des Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG ) wurde in letzter Minute ein Zusatz zum § 92 Abs.6a SGB V praktisch hinein geschmuggelt, so dass die Psychotherapeutenverbände keine Möglichkeit der Einflussnahme mehr hatten. Er sieht eine „gestufte Steuerung“ von hilfesuchenden psychisch kranken Menschen vor: Ausgesuchte Ärzte und Psychotherapeuten, sollen dann in Voruntersuchungen entscheiden, welchem Hilfs- bzw. Therapieangebot die Betroffenen zugeführt werden. Eine derartige Selektion, bevor eine Behandlung in Anspruch genommen werden kann, hebelt den freien Zugang zum ärztlichen oder Psychologischen Psychotherapeuten aus und würde für viele Betroffene eine Psychotherapie unerreichbar machen.
Ausführliche Informationen und die Möglichkeit zur Unterzeichnung der Petition gegen den Gesetzesentwurf finden Sie auf der Petitionsseite des Deutschen Bundestags:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2018/_10/_25/Petition_85363.nc.html
Leider ist die Zeit kurz. Es geht nur bis zum 13. Dezember und es müssen 50 Tausend Unterschriften zusammen kommen.

Zurück